Diamox (Acetazolamid) 250 mg Online Kaufen

Diamox wird verwendet, um Symptome einer akuten Bergkrankheit wie Müdigkeit, Atemnot, Kopfschmerzen und Übelkeit zu reduzieren und zu verhindern, die im Allgemeinen auftreten, wenn Sie schnell in große Höhen (über 3.048 Meter oder 10.000 Fuß) klettern. Das Medikament wird auch zusammen mit verwendet andere Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Arten von Augenproblemen (Offenwinkelglaukom), abnormaler Flüssigkeitsretention und bestimmter Arten von Anfällen wie nicht lokalisierten und Petit-Mal-Anfällen.

WIR AKZEPTIEREN:
визаMastercardсепабиткойнэфириум

 

 

Acetazolamid, der Hauptwirkstoff des Arzneimittels, gehört zu einer Familie von Arzneimitteln, die als Carboanhydrase-Inhibitoren bekannt sind. Diamox wirkt anders bei der Behandlung von akuter Bergkrankheit und Glaukom.

Akute Bergkrankheit kann mit Sauerstoffergänzung und sofortigem Abstieg behandelt werden. Acetazolamid erhöht die Bicarbonatausscheidung durch die Nieren, was zu einem Anstieg des Säuregehalts im Blut führt. Das Ansäuern des Blutes induziert eine Belüftung, die zu einem erhöhten Sauerstoffgehalt im Blut führt. Bei der Glaukombehandlung reduziert Diamox die Produktion von Flüssigkeit im Auge, wodurch der Augendruck gesenkt wird.

Diamox ist in Form einer Tablette erhältlich. Es wird in zwei verschiedenen Stärken geliefert: 125 mg und 250 mg. Das Medikament ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Diamox kaufen.

Anwendungshinweise

Ihr Arzt wird Ihnen spezifische Anweisungen bezüglich der Dosierung geben. Die Diamox-Dosierung hängt von der behandelten Erkrankung und dem Ansprechen des Patienten auf die Behandlung ab. Sie können das Medikament mit oder ohne Nahrung einnehmen.

Die empfohlene Dosierung zur Behandlung des Glaukoms beträgt eine Diamox 250 mg Tablette alle vier Stunden oder eine Anfangsdosis von zwei Diamox 250 mg Tabletten, gefolgt von einer Tablette Diamox 125 mg oder Diamox 250 mg. Zur Behandlung der akuten Bergkrankheit liegt die empfohlene Dosis im Allgemeinen im Bereich von 500 mg bis 1000 mg pro Tag.

Nebenwirkungen von Diamox

Diamox kann bei manchen Menschen leichte bis schwere Nebenwirkungen verursachen. Übelkeit, Durchfall, Schwindel, verminderter Appetit, Erbrechen, Geschmacksveränderungen, Verstopfung, Schläfrigkeit, leichtes Zittern oder Müdigkeit sind einige der häufigsten Nebenwirkungen, die mit dem Medikament verbunden sind.

Sie können auch unter Schwäche, Nervosität, Verwirrung, erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, Kopfschmerzen, sich verschlechternder Gicht, Hörproblemen oder Ohrensausen, Sehstörungen oder Verlust der Blutzuckerkontrolle leiden, wenn Sie nach der Einnahme des Medikaments an Diabetes leiden.

Bei einigen Menschen können nach Einnahme einer Dosis Diamox schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten. Ungewöhnliche Blutergüsse oder Blutungen, Seiten- / Leistenschmerzen, Zittern, Kribbeln in Füßen oder Händen, Fieber oder Halsschmerzen sind einige der schwerwiegenden Nebenwirkungen, die mit dem Medikament verbunden sind.

Diamox kann auch allergische Reaktionen wie Schwellungen im Gesicht / auf den Lippen / auf der Zunge, Schließen des Rachens, Atembeschwerden oder Nesselsucht verursachen. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie nach Einnahme einer Diamox-Dosis schwerwiegende Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen bemerken oder bemerken.

Vorsichtsmaßnahmen 

Informieren Sie vor der Einnahme von Acetazolamid Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie allergisch dagegen sind. oder wenn Sie andere Allergien haben. Dieses Produkt kann inaktive Inhaltsstoffe enthalten, die allergische Reaktionen oder andere Probleme verursachen können. Sprechen Sie mit Ihrem Apotheker für weitere Details.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker vor der Anwendung dieses Arzneimittels über Ihre Krankengeschichte, insbesondere über: Nebennierenprobleme (wie Morbus Addison), unbehandeltes Mineralungleichgewicht (wie Natrium- / Kaliummangel, hyperchlorämische Azidose), Dehydration, Nierenerkrankung, Lebererkrankung, Atemprobleme (wie chronisch obstruktive Lungenerkrankung – COPD, Emphysem, Lungeninfektion), Diabetes, Gicht, Engwinkelglaukom, Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose).

Während dieses Medikament Ihnen helfen kann, sich an Höhenlagen zu gewöhnen und schnelle Anstiege zu tolerieren, kann es eine schwere Höhenkrankheit nicht vollständig verhindern. Zu den Symptomen einer schweren Höhenkrankheit können gehören: schwere Atemnot, geistige / Stimmungsschwankungen (wie Verwirrung, Konzentrationsschwierigkeiten), mangelnde Koordination / schwankender Gang, extreme Müdigkeit, starke Kopfschmerzen.

Wenn Sie eines dieser Symptome entwickeln, ist es sehr wichtig, dass Sie so schnell wie möglich in eine niedrigere Höhe absteigen, um schwerwiegende, möglicherweise tödliche Probleme zu vermeiden.

Dieses Medikament kann Sie schwindelig oder schläfrig machen oder Ihre Sicht beeinträchtigen. Alkohol oder Marihuana (Cannabis) können Sie schwindeliger oder schläfriger machen. Fahren Sie nicht, benutzen Sie keine Maschinen und tun Sie nichts, was Wachsamkeit oder klare Sicht erfordert, bis Sie dies sicher tun können. Begrenzen Sie alkoholische Getränke. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Marihuana (Cannabis) verwenden.

Dieses Medikament kann Ihren Blutzucker selten ansteigen lassen, was Diabetes verursachen oder verschlimmern kann. Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie Symptome eines hohen Blutzuckers wie erhöhten Durst / Urinieren haben.

Wenn Sie bereits an Diabetes leiden, überprüfen Sie Ihren Blutzucker regelmäßig wie angegeben und teilen Sie die Ergebnisse Ihrem Arzt mit. Dieses Medikament kann auch Ihren Blutzucker senken. Zu den Symptomen eines niedrigen Blutzuckerspiegels gehören plötzliches Schwitzen, Zittern, schneller Herzschlag, Hunger, verschwommenes Sehen, Schwindel oder Kribbeln an Händen / Füßen. Es ist eine gute Angewohnheit, Glukosetabletten oder Gel zur Behandlung von niedrigem Blutzucker zu tragen. Wenn Sie diese zuverlässigen Formen von Glukose nicht haben, erhöhen Sie Ihren Blutzucker schnell, indem Sie eine schnelle Zuckerquelle wie Haushaltszucker, Honig oder Süßigkeiten essen oder ein Glas Orangensaft oder Soda ohne Diät trinken. Informieren Sie sofort Ihren Arzt über die Reaktion und die Verwendung dieses Produkts. Um einen niedrigen Blutzuckerspiegel zu vermeiden, sollten Sie regelmäßig essen und keine Mahlzeiten auslassen.

Dieses Medikament kann Sie empfindlicher für die Sonne machen. Begrenzen Sie Ihre Zeit in der Sonne. Vermeiden Sie Bräunungskabinen und Sonnenlampen. Verwenden Sie Sonnenschutzmittel und tragen Sie im Freien Schutzkleidung. Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie einen Sonnenbrand haben oder Hautblasen / Rötungen haben.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt vor der Operation über alle Produkte, die Sie verwenden (einschließlich verschreibungspflichtiger Medikamente, nicht verschreibungspflichtiger Medikamente und Kräuterprodukte).

Ältere Erwachsene reagieren möglicherweise empfindlicher auf die Auswirkungen, insbesondere Schwindel und Benommenheit.

Während der Schwangerschaft sollte dieses Medikament nur verwendet werden, wenn es eindeutig benötigt wird. Besprechen Sie die Risiken und Vorteile mit Ihrem Arzt.

Dieses Medikament geht in die Muttermilch über, es ist jedoch unwahrscheinlich, dass es einem stillenden Kind schadet. Fragen Sie Ihren Arzt vor dem Stillen.

Kontraindikationen

Allergien: Bei einigen Menschen, die gegen eine Gruppe von Medikamenten namens Sulfonamide allergisch sind, kann es zu einer Reaktion auf Acetazolamid kommen. Wenn Sie eine bekannte Sulfonamidallergie haben, kann Ihr Arzt Sie auf allergische Reaktionen überwachen.

Blutuntersuchungen: Ihr Arzt empfiehlt Ihnen möglicherweise, in regelmäßigen Abständen Labortests durchzuführen, um Ihr Blut zu überprüfen, während Sie Acetazolamid einnehmen.

Diabetes: Acetazolamid kann den Blutzucker- oder Urinzuckerspiegel erhöhen. Wenn Sie an Diabetes leiden, besprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie sich dieses Medikament auf Ihren Gesundheitszustand auswirken kann, wie sich Ihr Gesundheitszustand auf die Dosierung und Wirksamkeit dieses Medikaments auswirken kann und ob eine besondere Überwachung erforderlich ist.

Schläfrigkeit / verminderte Wachsamkeit: Dieses Medikament kann Sie schläfrig machen. Fahren Sie nicht und üben Sie keine anderen Aktivitäten aus, die Wachsamkeit erfordern, wenn das Medikament Sie auf diese Weise beeinflusst.

Lunge: Wenn Sie bestimmte Lungenprobleme haben, wird Ihr Arzt Ihren Zustand während der Einnahme von Acetazolamid genau überwachen, da dies die Sauerstoffmenge in Ihrem Körper beeinflussen kann.

Schwangerschaft: Dieses Medikament sollte nicht während der Schwangerschaft angewendet werden, es sei denn, der Nutzen überwiegt das Risiko. Wenn Sie während der Einnahme dieses Medikaments schwanger werden, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Stillen: Dieses Medikament geht in die Muttermilch über. Wenn Sie eine stillende Mutter sind und Acetazolamid einnehmen, kann dies Ihr Baby betreffen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie weiter stillen sollten.

Kinder: Die Sicherheit und Wirksamkeit der Anwendung dieses Medikaments wurde für Kinder nicht nachgewiesen.

So reduzieren Sie das Risiko einer Höhenkrankheit

Sie können das Risiko einer Höhenkrankheit minimieren, indem Sie die festgelegten Protokolle befolgen:

  • Akklimatisieren Sie sich, indem Sie in regelmäßigen Abständen langsam über Nacht mit Zwischenstopps aufsteigen.
  • Wenn Sie planen, über 3.000 Meter zu klettern, verbringen Sie eine Nacht auf einer mittleren Höhe unter 3.000 Metern, bevor Sie mit dem endgültigen Aufstieg beginnen.
  • Wenn Sie mehr als 3.000 Meter hoch sind, begrenzen Sie Ihre Aufstiegsgeschwindigkeit auf 300-500 Meter pro Tag und hören Sie jede Nacht auf zu schlafen.
  • Ruhen Sie sich nach jeweils 1.000 Metern Aufstieg ein paar Nächte aus, bevor Sie höher klettern.
  • Wenn Sie an einem Tag mehr als 500 Meter hoch klettern, steigen Sie vor dem Schlafengehen 500 Meter ab.

 

Symptome einer leichten frühen akuten Bergkrankheit

Wenn eines der folgenden Symptome auftritt, hören Sie auf aufzusteigen, bis Sie sich besser fühlen:

  • Kopfschmerzen, die durch die Einnahme von Paracetamol und Trinkwasser nicht gelindert werden.
  • Müdigkeit und allgemeine Schwäche.
  • Schwindel und Benommenheit.
  • Schwieriges Schlafen.

 

Alkohol

Wenden Sie sich an Ihren ArztEs ist nicht bekannt, ob es sicher ist, Alkohol mit Diamox Tablet zu konsumieren. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt.

Schwangerschaft

Wenden Sie sich an Ihren ArztDie Anwendung von Diamox Tablet kann während der Schwangerschaft unsicher sein. Obwohl es nur begrenzte Studien am Menschen gibt, haben Tierstudien schädliche Auswirkungen auf das sich entwickelnde Baby gezeigt. Ihr Arzt wird den Nutzen und mögliche Risiken abwägen, bevor er es Ihnen verschreibt. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt.

Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit

Acetazolamid hat sich während des Stillens als sicher erwiesen und kann nach einer Konsultation für eine schwangere Frau als lebensfähig angesehen werden. Schwangere sollten jedoch nicht in die Höhe klettern oder körperlich gefährliche Dinge tun. Seien Sie daher äußerst vorsichtig.

Was tun, wenn Acetazolamid nicht verfügbar ist?

Wenn Sie kein Acetazolamid haben, um Ihre Reise zu erleichtern, konzentrieren Sie sich auf die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • Bleiben Sie so hydratisiert wie möglich.
  • Vermeiden Sie Alkohol.
  • Nicht rauchen.
  • Vermeiden Sie Schlaftabletten.
  • Verbrauchen Sie eine kalorienreiche Diät.
  • Ruhen Sie sich so viel wie möglich aus

 

Acetazolamid oder Diamox?

Acetazolamid war früher als Diamox-Tabletten bekannt. Die Marke Diamox wurde jedoch eingestellt. Das Medikament wurde seitdem als generisches Acetazolamid 250 mg Tabletten umbenannt, das der gleiche Wirkstoff war, der auch in Diamox enthalten war. Acetazolamid gehört zu einer Kategorie von Arzneimitteln, die als Diuretika bezeichnet werden. Ein Diuretikum ist jede Substanz, die die Urinproduktion erhöht und so die Ausscheidung von Wasser aus dem Körper fördert. Acetazolamid wird von MercuryPharma hergestellt. Das Tablet selbst ist weiß, rund und konvex, auf einer Seite ist „FW 147“ markiert. Die andere Seite der Tablette ist in Viertel unterteilt. Acetazolamid ist ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel (POM). 

Diamox (Acetazolamid) 250 mg ohne Rezept kaufen

Sie können Diamox (Acetazolamid) 250 mg online in unserer deutschen Apotheke mit enormen Ersparnissen kaufen. Wir bieten verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente mit Lieferung von Tür zu Tür an. In der Apotheke Gesundheitsmelodie steht Ihre Gesundheit an erster Stelle. Sie können Diamox (Acetazolamid) online zum niedrigsten Preis in Deutschland bestellen. Lieferung an jeden Ort im Land.

Lagerung

Bei Raumtemperatur vor Licht und Feuchtigkeit schützen. Nicht im Badezimmer aufbewahren. Halten Sie alle Medikamente von Kindern und Haustieren fern.

Hinweis: Die oben genannten Informationen sind nur eine Bildungshilfe. Es ist nicht als medizinischer Rat für individuelle Erkrankungen oder Behandlungen gedacht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Ihrer Krankenschwester oder Ihrem Apotheker, bevor Sie ein medizinisches Schema befolgen, um festzustellen, ob es für Sie sicher und wirksam ist.